Verein Zürcher Lehrpersonen Deutsch als Zweitsprache

Unsere Fachtagung 2018

DaZ-Unterricht - kompetenzorientiert unterwegs

Hauptreferat

Referat von Prof. Dr. Hansjakob Schneider, Professor für Deutsch und Deutsch als Zweitsprache an der PHZH

Der Lehrplan 21 als Grundlage für kompetenzorientierten DaZ-Unterricht

Mit der Einführung des Lehrplans 21 erfolgt die inhaltliche Steuerung des Unterrichts nicht mehr auf der Grundlage von Wissenszielen und Vorgaben über Unterrichtsinhalte, sondern über abstrakter formulierte Kompetenzziele. Zu Kindern mit Deutsch als Zweitsprache äussert sich der Lehrplan 21 aber kaum; es wird hauptsächlich festgehalten, dass der DaZ-Unterricht die Schülerinnen und Schüler darin unterstützen soll, die Grundansprüche zu erreichen. Mit diesem Ziel sollen die DaZ-Lehrpersonen regelmässig den Sprachstand der DaZ-Kinder erheben und sie individuell fördern. Aber sind die im Lehrplan 21 formulierten Kompetenzen überhaupt geeignet, DaZ-Schülerinnen und Schüler zu beurteilen und zu fördern?

Im Vortrag wird zunächst der Begriff des kompetenzorientierten Unterrichts geklärt. Dann werden Grundkompetenzen im Lehrplan 21 daraufhin untersucht, ob sie für DaZ-Lernende im Anfangsunterricht anwendbar sind, und es wird geprüft, welche Alternativen zur Verfügung stehen.

Zum Schluss wird der DaZ-Unterricht in den grösseren Rahmen von Deutsch als schulischer Bildungssprache gestellt. Damit sind Kompetenzen angesprochen, die über die Grundansprüche hinausgehen und die den Aufbauunterricht betreffen. Das Erreichen der sprachlichen Grundansprüche garantiert noch keineswegs eine erfolgreiche Bildungslaufbahn. Darüber hinaus ist die Beherrschung der anspruchsvolleren schulischen Bildungssprache (übrigens nicht nur für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache) eine Herausforderung, die DaZ-Lehrpersonen in Zusammenarbeit mit Regelklassenlehrpersonen annehmen können. Im Vortrag werden Wege aufgezeigt, wie solche Kooperationen aussehen könnten.

Die Durchführungsdaten und Örtlichkeit sind: 

Mittwoch, 24. Oktober 2018 oder

Mittwoch, 14. November 2018

in der Alten Kaserne Winterthur.

Anmeldungen werden elektronisch entgegengenommen. Die Tagung steht allen Interessierten offen, unabhängig von Wohn - oder Arbeitsort. Details dazu siehe unter der Rubrik "Anmeldebedingungen". In Workshops, die als ausgebucht markiert sind, können keine weiteren Personen aufgenommen werden.

Fragen zur Tagung können hier schriftlich gestellt werden.

Anmeldungen sind ab 20. August auf dieser Website möglich.

Drucke den hier hinterlegten Werbeflyer aus und hänge ihn im Lehrerzimmer auf oder leite ihn gerade elektronisch an andere LPs weiter.

Workshops

An der diesjährigen Tagung stehen 12 Workshops zu diversen Themen zur Auswahl.

 

Jetzt anmelden